Photo zum vergrößern anklicken

 

In einem der schönsten Nizzaner Museen in der Altstadt
sind Arbeiten von bildenen Künstlern, Musikern und Poeten
aus den sechziger und siebziger Jahren unter dem Motto
BOULLIONS DE CULTURES (etwa Nährboden...) zu sehen.

Vieux Nice war zu dieser Zeit eine noch wilde und sehr
kreative Altstadt, in der sich später berühmt gewordene
Künstler wie Arman, Ben, César, Nivèse, Raysse, Sosno
oder Venet begegneten.

Helga und Hans-Jürgen Lannoch gehörten zu dieser Szene und hatten dort in der Rue de la Croix Nummer 9 ihr Atelier, wo neben viel Industrie Design auch die in der Ausstellung zu sehende Skulptur ‚Bumerang‘ 1980 entstand, die die Gestensteuerung um viele Jahre vorweg nahm.

Photo zum vergrößern anklicken